Aktuelles

Kreismeisterschaften 2005

von Ulrich Lhotzky-Knebusch

Bei den gemeinsamen Kreismeisterschaften der Landkreise Dithmarschen und Steinburg gewann der Kellinghusener Norman Goßmann den Kreismeistertitel bei den Herren 40/50/55. Er besiegte nach einem harten zweieinhalbstündigen Match H. Lembke aus Glückstadt mit 7:5 und /.6. Dieter Schwemann wurde in der Klasse Dritter.

Funty Cup 2005

von Ulrich Lhotzky-Knebusch

130 Kinder beim Funty Cup

 

Kellinghusen. Bevor der Ball über das Netz fliegt, muss schon ein bisschen geübt werden. Dies stellten jedenfalls viele der 130 Kinder fest, die in diesem Jahr beim Thomsen Fleisch Funty Cup dabei waren. Auf der Anlage des Tennis-Clubs Kellinghusen übten die Schüler und Schülerinnen der Grundschule Kellinghusen, wie man mit einem Schläger und den gelben Filzkugeln umgeht. Ermöglicht wurde diese Aktion durch den Sponsor Thomsen Fleisch.

Sechs Klassen verweilten jeweils zwei Stunden auf der Anlage, einige Kinder kommen noch heute zum TCK-Trainer Christoph Gossling, um nun am Training teilzunehmen.  Den Trainer unterstützten bei dieser Aktion Maren Romeike, Wiebke Schertfeger, Anne Schmarje, Alana Pehl und Nicole Nadolny.

Jedes Kind erhielt neben einer Urkunde auch einen Funty-Elefanten zur Erinnerung.

Sommersaison 2005

von Ulrich Lhotzky-Knebusch

TCK stellt Landesmeister

 

Kellinghusen. Zum Ende der Punktspielsaison stellt der Tennis-Club Kellinghusen den Landesmeister bei den Herren 40. Manfred Schütt, Volker Stuhlmacher, Norman Großmann, Karl-Thomas Runge, Dieter Schwemann und Bernd Degen setzten sich auch im letzten Match gegen den Pinneberger TC deutlich durch. Die Saison schließen sie mit 12:0 Punkten ab. Das Aufstiegsspiel in die Nordliga müssen die Herren gegen eine Hamburger Mannschaft bestreiten.

Auf das gleiche Ergebnis mit 12:0 Punkten kamen die 2. Herren 40 in der 2. Bezirksklasse. Die Mannschaft um Fred Hohmann kämpft nun um den Aufstieg in die 1. Bezirksklasse. Dieses Aufstiegsspiel haben auch noch die 1. Herren 50 vor sich. Mannschaftsführer Dieter Dubiel  führte seine Truppe auf den 2. Platz in der 2. Bezirksklasse 50.

Um den Aufstieg in die 2. Bezirksklasse kämpfen nach den Sommerferien auch noch die 3. Herren 50 mit Mannschaftsführer Heiner Sötje, und die Kreisliga-Herren 40  um Robert Brockmann haben eine Chance, im kommenden Jahr in der 3. Bezirksklasse zu spielen.

Die 1. Damen entkamen knapp einem Abstieg aus der Landesliga und die Damen 40 in der 2. und 3. Bezirksklasse beendeten die Saison im Mittelfeld. Am Tabellenende in der 1. Bezirksklasse stehen die 1. Herren des TCK. Sie verloren in der Punktspielsaison dreimal knapp 4:5 und schafften es nicht,  entscheidende Punkte durch Nervenstärke für sich zu verbuchen.

Alles in allem zeigte sich Sportwart Heino Hartmann mit den Leistungen der Mannschaften zufrieden: „Selten mussten wir bisher nach einer Saison so viele Aufstiegsspiele bestreiten.“

 

PS: Bei den Aufstiegsspielen erzielte die 3. Herren 50 einen Sieg und spielt 2006 in der 2. Bezirksklasse. Alle anderen Mannschaften hatten eins gemeinsam - sie verloren jeweils 4:5.